„Grüne Tomaten“ – Filmkritik

Handlung

Evelyn Couch führt ein unbefriedigendes Leben mit ihrem Ehemann, der einem guten Essen und Baseball mehr Beachtung schenkt als seiner Frau. Bei einem Altersheim Besuch seiner Tante lernt die übergewichtig Evelyn Ninny kennen, eine vor Lebenslust sprühende alte Dame. Zwischen den Beiden entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. Während jeden Besuchs erzählt Ninny Threadgoode Evelyn von einer Freundschaft zwischen zwei Frauen aus ihrer Heimatstadt Whistle in Alabama.

Die quirlige Idgie Threadgoode und die gläubige Ruth Jamison, welche ihren brutalen Ehemann Frank verlassen hat, betreiben in den 30er Jahren das gut laufende Whistle Stop Cafe. Eine ihrer Spezialitäten sind Barbecue und natürlich die gebratenen grünen Tomaten. Doch in dem kleinen Südstaaten Städtchen kommt es zu einigen Problemen. Nicht nur das es dem Ku-Klux-Klan nicht gefällt, dass die beiden Frauen Schwarze beschäftigen und bewirten, auch Ruths Ehemann bedrängt seine Frau mit dem gemeinsamen Sohn nach Hause zu kommen. Als er nach dem Versuch das Kind zu kidnappen spurlos verschwindet, fällt der Verdacht auf Idgie und ihren schwarzen Freund Big George.

Während der Erzählungen gewinnt Evelyn zusehends an Selbstvertrauen und beginnt ihr Leben zu verändern. Die Freundschaft zu Ninny ist ihr so wichtig geworden, dass sie die alte Frau, gegen den Willen ihres Mannes Ed, zu sich nehmen will. Als Evelyn sie abholen will, ist Ninny bereits abgereist. Doch was diese nicht weiß ist, dass ihr Haus in Whistle seit Monaten nicht mehr existiert.


Meinung

Man sollte nicht den Fehler machen und hinter dem Titel Grüne Tomaten eine seichte Liebesgeschichte wie aus einem Kitschroman vermuten. ´Grüne Tomaten´ ist eine Geschichte über Freundschaft, über Emanzipation und das Leben selbst. Aber vor allem ist es, wie schon Regisseur Jon Avnet anmerkte, eine Erzählung über die Tradition der Südstaaten, Geschichten von Generation zu Generation weiterzugeben. Es ist kein Zufall, dass viele gute amerikanische Schriftsteller aus den Südstaaten stammen.

Schauspielerin Mary Stuart Masterson, welche die Rolle der Idgie spielt, sagte in einem Interview, dass die Menschen nicht nur wegen des Essens ins Whistle Stop Cafe kamen. Es ging, wie so oft in Alabama und Umgebung darum, auch den geistigen Hunger mit Nahrung zu füttern.

Die auf der Romanvorlage von Fannie Flaggs `Fried Green Tomatoes at the Whistle Stop Café´ basierende Geschichte stellt die starke Freundschaft zwischen Idgie und Ruth in den Vordergrund. Jon Avnet, der seine Karriere mit der Produktion von Theaterstücken begann und mit ´Grüne Tomaten´ seinen ersten Kinofilm drehte, gibt dem Zuschauer die Möglichkeit sich mit emanzipierten, weiblichen Charakteren der 30er Jahre zu identifizieren. Eine Frau sollte zu der Zeit in den Südstaaten gehorsam in der Küche stehen und die Kinder hüten. Idgie Threadgoode bietet ein hervorragendes Beispiel für eine Frau, die sich den Regeln wiedersetzt. Man könnte sagen, dass Idgie zu den Frühfeministinnen gehörte. Ganz klar macht sie ihren Standpunkt zur Ehe gegenüber dem Sheriff Grady Kilgore als sie sagt: „Ich tanze nicht mit dir, und heiraten werde ich dich auch nicht!“

Dem Gegenüber steht Ruth, welche sich den gesellschaftlichen Regeln zuerst fügt und einen Mann heiratet, den sie nicht liebt. Erst mit dem Erscheinen von Idgie befreit sie sich aus ihrem `Gefängnis` und beginnt ein eigenes Leben. In dem gesamten restlichen Film spielt kein Mann mehr eine Rolle, weder in ihrem noch in Idgies Leben.

Unterschwellig wird hier eine lesbische Liebe skizziert, welche allerdings nie wirklich zum Vorschein kommt. Auch Fannie Flaggs führt mit der bekannten Schriftstellerin Rita Mae Brown seit Jahren eine Beziehung, was den Gedanken an eine Frauenliebe in ihrem Roman zusätzlich nahe legen könnte.

Evelyn, hervorragend verkörpert von Kathy Bates, macht einen ähnlichen Wandel durch wie Ruth. Seit langem versucht sie ihre triste Ehe durch Selbsthilfegruppen zu retten, wobei sie von ihrem Mann Ed keine Unterstützung bekommt. Erst im Laufe der Geschichte über Ruth und Idgie lernt sie sich zu akzeptieren und es fallen nicht nur ihre Pfunde, sondern auch die Selbstzweifel von ihr ab. In einer Schlüsselszene wird dies besonders deutlich. Evelyn demoliert das Cabrio von zwei jungen Frauen, die ihr den Parkplatz weggenommen haben. Mit dem Schlachtruf `Towanda!` fährt sie sechs Mal gegen das Auto. Towanda, eine Art Amazone, ist eine Erfindung Idgies. In der nächsten Szene zeigt sich die Veränderung Evelyns, als sie Ninny aufgeregt von ihrer Befreiungstat berichtet.

„Ein fantastisches Gefühl (…), Towanda die Rächerin! (…) Dann sind diese dran, die Frauen verprügeln, wie Frank Bennett, mit dem MG auf die Genitalien! (…)Ich schieb’ kleine Bomben ins ‚Penthouse‘ und den ‚Playboy‘ und die explodieren dann, wenn man sie aufschlägt. (…) Und ich verteile die Hälfte des Militärbudgets an Menschen über 65. Ich ordne an, dass Falten sexy und attraktiv sind. Towanda, Rächerin der Unterdrückten, Königin einer völlig neuen Epoche!“

Der Oscar und Golden Globe nominierte Film schafft es den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Die Zeitsprünge gleiten fast unmerklich ineinander über und unterbrechen nicht den Handlungsfluss. Jon Avnet ist es gelungen eine lustige, traurige, dramatische und Mut machende Geschichte zu erzählen.

Towanda!

Evelyn Couch: Kathy Bates
Ed Couch: Gailard Sartain
Ninny Threadgoode: Jessica Tandy
Idgie Threadgoode: Mary Masterson

Ruth Jamison: Mary-Louise Parker
Frank Bennett: Nick Searcy
Big George: Stan Shaw
Grady Kilgore: Gary Basaraba

Regie: Jon Avnet | USA, 1991

Länge: 130 min | FSK: ab 6 | Buch: Fannie Flagg, Carol Sobieski | Kamera: Geoffrey Simpson | Szenenbild: Barbara Ling | Schnitt: Debra Neil | Musik: Thomas Newman | Produktion: Jordan Kerner, Jon Avnet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s