Meine Erstausstattung

Hallo zusammen!

Nach aufregenden zwei Tagen, bin ich heute noch ganz durcheinander.  Was ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte, sind die vielen tollen Sachen, die ich geschenkt bekommen habe! Wahnsinn! Meine neue Familie scheint sich schon sehr lange auf mich vorbereitet zu haben. Ich frage mich, warum mir nicht früher Bescheid gesagt wurden ist? Aber was soll´s.

Hier gehts weiter…

Advertisements

Die ersten Wochen

Hallo zusammen!

Wo fange ich am besten an?  Mein Name ist Molly und ich bin seit noch nicht mal acht Wochen auf dieser Welt. Ihr glaubt gar nicht, was ich in dieser Zeit schon alles erleben durfte! Mir wird ganz schwindlig, wenn ich nur daran denke! Aber für den Anfang vielleicht erst einmal ein paar Details zu mir.

Meine Mama ist eine Havaneserin und mein Papa ein  Tibet Terrier. Beide sind super lieb und einfach nur zum Knuddeln. Das kommt nicht von mir, sondern von dem Menschen, der sich um uns kümmert. Frauchen, sagen Mama und Papa. Alternativ auch Futtergeber, Streichler, Häufchenwegmacher,… Na ja, auf jeden Fall ist sie wirklich lieb zu uns. Ich finde Mama und Papa natürlich auch klasse.  Vor allem Mama war die ersten Wochen wahnsinnig wichtig für mich. Bis ich zwei Wochen alt war, konnte ich nur blind durch die Gegend krabbeln.  Zum Glück habe ich festgestellt, dass ich meine Mama auch blind und fast taub immer finde. War zwar nervig mich mit meinen Geschwistern um die Milchbar zu streiten, doch sobald ich eine Zitze hatte war immer alles gut!

Molly3
Molly mit ca. vier Wochen

Aber ich kann Euch sagen, als ich dann endlich was sehen konnte wurde es erst richtig spannend! Anfangs klappte das mit dem Laufen noch nicht so gut. Immer wenn ich zu dem lustigen runden Ding hin wollte, welches so schön rollt, bin ich über meine eigenen Füße gestolpert. Wie ein Betrunkener, meinte Frauchen. Dieser Betrunkene ist wohl auch noch nicht so lange auf der Welt. Besonders viel Spaß macht es auch mit meinen beiden Brüdern und meiner Schwester zu spielen. Gut, meistens purzeln wir dabei übereinander und landen auf der Schnauze. Aber Mama, Papa und Tante Lotta sind immer zur Stelle, um uns wieder aufzuhelfen.

Ach so, Tante Lotta lebt auch mit bei uns. Sie ist ein Tibet Terrier, wie mein Papa.  Und passt auf uns auf, wenn Mama mal etwas Ruhe braucht. Manchmal will Tante Lotta unsere Mama gar nicht mehr zu uns lassen, weil sie uns so lieb hat. Dann kommt Frauchen und scheucht sie aus dem Zimmer. Ich mag Tante Lotta ja, aber Mama ist einfach die Beste!

Molly5
Molly mit 5 Wochen

Ach, ich könnte Euch noch so viel erzählen. Als ich das erste Mal richtiges Futter probieren durfte, wir zusammen nach draußen gegangen sind (brrrr, war das kalt) oder wir Besuch von Tante Lottas erwachsenen  Kindern bekommen haben.  Vielleicht schaffe ich es später, Euch davon zu berichten.  Auf jeden Fall war mein Leben bisher ganz wunderbar!

In letzter Zeit hat sich allerdings was verändert. Alle sind ganz aufgeregt. Immer wieder kamen in den letzten Wochen fremde Leute zu uns und haben sich lange mit Frauchen unterhalten.  Solange sie mich streicheln und mit mir spielen ist hier jeder willkommen. Manche sind länger geblieben oder kamen sogar nochmal wieder. Die waren aber auch besonders nett. Dann hat Frauchen uns nach und nach mit anderen Namen angesprochen. Nur mich nicht. Ich bin und bleibe Molly. Ob das jetzt gut oder schlecht ist?

Molly
Molly mit 6 Wochen

Vor ein paar Tagen hat Frauchen uns kuschlige Decken mit in die Box gelegt. Total lieb von ihr! Für jeden von uns eine. Sie hat sowas gesagt wie, dass wir dann immer Mamas Geruch bei uns haben, wenn wir weg sind. Will sie uns die Decken mit in den Garten raustragen? Mir soll es recht sein. Frauchen sagt auch, dass sie uns Rasselbande vermissen wird und der große Tag bald gekommen ist. Manchmal sind diese Zweibeiner schon seltsam.  Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt darauf, was es noch alles zu entdecken gibt! Ich werde Euch natürlich davon berichten. Jetzt muss ich mich erstmal wieder zu meinen Geschwistern kuscheln und eine Runde schlafen.

Bis zum nächsten Mal und einen dicken Hundekuss! ♥

 

Eure Molly