Schlagwörter

, , , , ,

Mit drei großformatigen Skulpturen von Thomas Kiesewetter präsentiert
die Städtische Galerie Wolfsburg in der Ausstellung „Würfel“ ungewohnte
Aussichten und Anblicke im Schlosspark und zeigt damit die erste
Intervention des Künstlers im öffentlichen Raum in Deutschland. Dies
möchte die Städtische Galerie zum Anlass nehmen, um einen Fotowettbewerb
auszuschreiben. Alle Gäste des Schlossparks sind dazu eingeladen, diese
ungewöhnlichen Ansichten zu dokumentieren und Fotografien einzusenden
oder abzugeben. Die besten Arbeiten werden prämiert und in der
Städtischen Galerie Wolfsburg präsentiert.

Teilnahmebedingungen

Erforderlich sind folgende Angaben der Einsender/innen:

* Vollständige Adresse, eMail, Telefon und Alter (Aufkleber auf der
Rückseite der Fotografie).
* Max. 3 Aufnahmen pro Teilnehmer/in sind möglich. Es gibt keine
Formatvorgabe und Altersbegrenzung.
* Kurze Beschreibung der technischen Bedingungen (Kamera) und der
Aufnahmesituation (Tages- und Jahreszeit).
* Die Teilnehmer/innen müssen auch die Urheber/innen der Fotografien
sein. Mit der Einsendung/Abgabe wird die Erlaubnis zur Präsentation
der Aufnahmen im Internet unter Angabe des Urhebers/der Urheberin
gegeben.

Die Städtische Galerie Wolfsburg behält sich die Art der Präsentation
der ausgewählten Arbeiten vom 7. bis 19. August 2012 vor.

Eine Expertenjury sichtet die Einsendungen und trifft eine Auswahl für
die Präsentation sowie die Prämierung der drei besten Arbeiten.

Prämierung, Preisverleihung und Präsentation ausgewählter Arbeiten am
7. August 2012 um 18 Uhr in der Städtischen Galerie Wolfsburg.

Einsendeschluss ist der 15. Juli 2012.

Abgabe in den Ausstellungsräumen der Städtischen Galerie oder
Einsendung an:

Städtische Galerie im Schloss Wolfsburg

Brigitte Digel, Schlossstraße 8, 38448 Wolfsburg

Tel. 05361.281017, brigitte.digel@stadt.wolfsburg.de

Öffnungszeiten (Ausstellungsräume, Zugang über den Uhlenturm):

Di 13 – 20 Uhr, Mi – Fr 10 – 17 Uhr, Sa 13 – 18 Uhr, So 11 – 18 Uhr

Advertisements