Schlagwörter

, , , , , , , , ,

13. Juni 2012, 17:00 Uhr

Jan Wawrzyniak, 1971 in Leipzig geboren und heute in Berlin lebend, irritiert mit seinen Arbeiten den Blick des Betrachters und seine räumliche Wahrnehmung. Mit sparsamsten Mitteln erreicht er vielfache Erfahrungen von Bewegung und Verwandlung, die nicht fixierbar sind und damit den Sinneseindruck auf eine kaum greifbare Weise intensivieren.

Die Teilnehmer spüren im Berliner Atelier von Jan Wawrzyniak dem Prozess seiner Kunstproduktion nach, erhalten eine kundige Einführung in sein Werk und erfahren Hintergründe über die Ateliersituation und Arbeitsweisen junger Künstler in der Hauptstadt.
Jan Wawrzyniak wurde mit zahlreichen Stipendien bedacht, jüngst mit dem Will-Grohmann-Preis 2011. Seine Werke wurden zuletzt in der Ausstellung „Shelter: Art Against Trafficking Women and Sexual Exploitation“ (2011) in New York u.a. und in der Galerie Bochum (2010) gezeigt. In Berlin sind derzeit Werke in der Ausstellung „Aufbruch. Malerei und realer Raum“ in der AdK am Hanseatenweg sowie bei „Junge Akademie“ in der AdK am Pariser Platz zu sehen sein.

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung und weitere Informationen unter tabbert@adk.de

ARTEFAKT Kulturkonzepte
Marienburger Str. 16
10405 Berlin
Fon: 030 – 440 10 686

www.artefakt-berlin.de

Advertisements