Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

40.000 Besucher sehen Zorn

Nur noch dieses Wochenende kann die erfolgreichste Sonderausstellung der Lübecker Museen besichtigt werden. Die Retrospektive über den schwedischen Impressionisten Anders Zorn im Museum Behnhaus Drägerhaus zog rund 40.000 Besucher in ihren Bann.

Weitere Informationen und Fotomaterial erhalten Sie bei Abruf des folgenden Links.

Pünktlich zum letzten Tag der Sonderausstellung erwartet das Museum am Sonntag, dem 15. April den 40.000 Besucher. Der Direktor der Lübecker Museen Prof. Dr. Hans Wißkirchen und der Museumsleiter Dr. Alexander Bastek stehen bereit und überreichen dem glücklichen Gast ein besonderes Geschenk: Freier Eintritt für 2 Personen, einen Ausstellungskatalog sowie einen Gutschein für ein exklusives Dinner in der dem Behnhaus benachbarten Gastronomie „Die Zimberei“.

Der Maler und Grafiker Anders Zorn ist einer der bedeutendsten Künstler Schwedens. Bekannt geworden ist er vor allem durch seine berühmten Akte in freier Natur sowie als international gefragter Porträtmaler. Mit mehr als 100 erstklassigen Arbeiten aus allen Schaffensphasen gibt die Lübecker Ausstellung einen umfassenden Überblick über Zorns thematisch wie technisch vielfältiges Gesamtwerk. Zu sehen sind Ölgemälde und Aquarelle nordischer Landschaften, Alltagsbeobachtungen aus schwedischen Dörfern und europäischen Metropolen, Meeresstudien und glamourös-elegante wie psychologisch einfühlsame Bildnisse der Mächtigen und Schönen seiner Zeit.

Letzte FÜHRUNG: Sonntag, 15.4., 11:30 Uhr (4,- € zzgl. Eintritt)

Advertisements